Geriatrische Reha: Hüft-TEP Entlassbericht

Diagnosen: Mediale Schenkelhalsfraktur rechts (Pauwels 3, Garden 3) im Rahmen des Stolpersturzes Implantation eine zenmentierten Duokopfprothese rechts am 23.04.2013 Postoperative Blutungsanämie (Hb 10,9 g/dl) Insulinpflichtiger Diabetes mellitus Typ 2, ED ca. 2000 – aktuell: mit rezidivierenden hyperglycämischen Entgleisungen HbA1c: 8,9 % diabetische Nephropathie diabetische Retinopathie Arterielle Hypertonie WHO Grad III Urin- und Stuhlinkontinenz Mittelgrasig kognitive … Mehr Geriatrische Reha: Hüft-TEP Entlassbericht

Werbeanzeigen

Internistischer Aufnahmebefund

Aufnahmestatus: Vitalparameter: Blutdruck: mmHg Herzfrequenz: /min Sauerstoffsättigung bei Raumluft: % Atemfrequenz: /min Temperatur: °C Allgemeiner körperlicher Untersuchungsbefund: Guter AZ, normaler EZ (Größe, Gewicht). Bewusstsein wach und voll orientiert. Haut und Schleimhaut unauffällig. Pupillen mittelweit, isocor, Lichtreflex direkt und indirekt prompt. Zunge feucht, nicht belegt. Schilddrüse nicht vergrößert tastbar. Kein Strömungsgeräusch über den Carolinen, keine vergrößerten Halslymphknoten … Mehr Internistischer Aufnahmebefund

Soziale Anamnese

Die Patientin lebt allein, 3 Kinder, GdB nicht vorhanden, Pflegegrad 1 vorhanden. Patientin lebt ebenerdig, 1 Sohn wohnt im Nachbarhaus. Einmal täglich morgens komme der ambulante Pflegedienst zum Waschen und Ankleiden. Frühstück vorbereiten und abends ausziehen habe sie bisher selber bewältigt, ebenso den Toilettengang. Einkauf durch Sohn, Wäsche durch Schwiegertochter. Kochen: zum Essen gehe sie … Mehr Soziale Anamnese

Demenz – Empfehlung Pflegestufe und Angehörigenschulung

Die Beantragung eines Pflegegrades wird vorgeschlagen inklusive Beantragung von Leistungen aufgrund eines erhöhten Betreuungsbedarfes, um auch niederschweflige Angebote zu nutzen. Frau…wurde die Teilnahme an einer Schulung für Angehörige von Demenzkranken vorgeschlagen.

Demenz – Empfehlung zu Bewegung

Wir haben mit Herrn/ Frau ..besprochen, wie er/sie aktiv zum Erhalt bzw. zur Verbesserung von Mobilität und Selbstständigkeit beitragen kann. An erster Stelle unserer Empfehlungen steht dabei körperliche Aktivität. Laut wissenschaftlichen Untersuchungen sollten bei einem regelmäßigen 30-minütigen Training 2-3 Mal die Woche mit jeweils einem Tag Erholung zwischen den Trainingstagen Kraft und Koordinationsübungen leichter bis … Mehr Demenz – Empfehlung zu Bewegung

Demenz – Empfehlungen für den Alltag

Her/ Frau … sollte eine aktive Lebensweise beibehalten und evtl. ausbauen. Ihm/ Ihr wird tägliche mindestens 20 minütigen Bewegung empfohlen und sollte motiviert werden, sich auch geistig zu fördern. Herr/ Frau… sollte zu einer aktiven Lebensweise motiviert werden , die idealerweise regelmäßige körperliche und geistige Betätigung, sowie das Pflegen sozialer Kontakte beinhaltet. Herr/Frau … sollte … Mehr Demenz – Empfehlungen für den Alltag

Demenz Therapieempfehlung 1

Eine medikamentöse- antidementive Therapie ist bei dieser Demenzform aufgrund des nicht zu erwartenden Nutzens, sowie des ungünstigen Nebenwirkungsprofils nicht indiziert. Wir empfehlen stattdessen die Fortführung einer regelmäßigen Physio- und Ergotherapie zum längst möglichen Erhalt der verbleibenden Fähigkeiten. Weiterhin empfehlen wir die Optimierung relevanter Risikofaktoren. Diesbezüglich sollte die Einstellung des Blutdruckes auf einen Zielwert von 130/70 … Mehr Demenz Therapieempfehlung 1