Ambulant erworbenen Pneumonie

Frau Kurz stellte sich mit einer ambulant erworbenen Pneumonie in unserer Klinik vor. Radiologisch zeigte sich ein Infiltrant im linken Unterlappen. Unter antibiotischer Therapie mit xx war die Symptomatik (Fieber, Dyspnoe, produktiver Husten) , wie auch die initial erhöhten Infektparameter deutlich regredient. Wir bitten um Fortführung der Atemgymnastik und Antibitotikatherapie bis einschließlich xx. Am 31.05.2013 … Mehr Ambulant erworbenen Pneumonie

Werbeanzeigen

Gastroenteritis Epikrise

Zusammenfassend stellte sich Herr Maier in unserer Ambulanz mit dem klinischen Bild einer infektiösen Gastroenteritis vor. Ein Erregernachweis gelang nicht. Unter supportiver Therapie und positiver Bilanzierung war die Symptomatik selbstlimitierend. Wir informierten den Patienten im häuslichen Umfeld für ca. 14 Tage auf eine erweiterte Toiletten- und Küchenhygiene durchzuführen. Am 23.12.2014 entließen wir Herrn Maier beschwerdefrei … Mehr Gastroenteritis Epikrise

Entlassbericht aus Reha-Klinik Neurologische Rehabilitation

  Hauptdiagnose: Zerebrale Ischämie links mit rechtsseitiger Hemiparese Bekannte Diagnosen: Arterielle Hypertonie WHO-Grad 3 (ED 2000) Chronische Niereninsuffizienz Stadium 3 Diabetes mellitus Typ 2, insulinpflichtig (ED 2003) Senile Demenz vom Alzheimer-Typ (ED 2006) Hüft-TEP-Implantation rechts 2006 bei Schenkelhalsfraktur   Vorgeschichte: Bei der Patientin ist seit 7 Jahren eine medikamentös eingestellte arterielle Hypertonie und seit 4 … Mehr Entlassbericht aus Reha-Klinik Neurologische Rehabilitation