Widerspruch Ablehnung der Kostenübernahme geriatrische Tagesklinik/ Reha

Patient: Herr XY

Geburtsdatum: 99.99.9999

Krankenversicherungsnummer: xxx

Ihr Zeichen: xx

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

Ihre Ablehnung der Kostenübernahme für die Behandlung des o.g. Versicherten in einer geriatrischen Tagesklinik können wir nicht akzeptieren.

Der Patient wurde wegen kardinaler Dekompensation NYHA III im Rahmen einer koronaren Drei-Gefäß-Erkrankung bei Z.n. CRT-Implantation im Juni diesen Jahres stationär aufgenommen. Die Rekompensationstherapie gestaltete sich erschwert bei persistierender Ödeme und gleichzeitig symptomatischer Hypotonie. Aktuell besteht weiterhin eine deutlich eingeschränkte kardiopulmonale Belastbarkeit mit Belastungsdyspnoe, eingeschränkte Mobilität und Alltagskompetenz. Ziel ist eine weitere Verbesserung der Herz- und Lungenfunktion und somit die Wiederherstellung der Belastbarkeit und Mobilität um einerseits den Verbleib in der Häuslichkeit bei Minimierung des Pflegeaufwandes zu realisieren. Daher erachten wir die Weiterbehandlung in der geriatrischen Tagesklinik nicht nur als medizinisch und psychosozial indiziert, sondern als dringend notwendig.

 

Mit freundlichen Grüssen,

 

xxx

 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen